Brutto Netto Rechner

Brutto Netto Rechner 2021

Brutto Netto Rechner 2021

Wie in jedem Jahr ist ein Brutto-Netto-Rechner auch 2020 für viele Angestellte ein nützliches Instrument, um das Gehalt zu berechnen. Insbesondere bei der Auswahl eines Jobs nach der Ausbildung oder dem Studium hilft ein Brutto Netto Rechner den Stundenlohn, den man bekommen würde, zu berechnen. Auch bei Jobwechsel oder bei der Änderung des Familienstandes, ist ein Brutto Netto Rechner sinnvoll, um einen Arbeitgeber auszuwählen, der möglicherweise weniger Bruttolohn zahlt, dafür aber weitere Sozialleistungen oder andere Vorteile, wie einen Dienstwagen anbietet. Es gibt neben den allgemeinen Rechnern, auch Spezialausführungen, wie z.B. Brutto-Netto Rechner und Firmenwagen oder auch Brutto-Netto Rechner für Beamte. Auf die Besonderheiten dieser Instrumentarien und auch die Frage, ob es der Standard Brutto Netto Rechner schafft, sowohl normale Angestelltengehälter als auch Sonderfälle zuverlässig ausrechnen, gehen die nachfolgenden Ausführungen ein. Die Bedienung ist für die Akzeptanz und die Verbreitung von Brutto Netto Rechnern neben der technischen Funktionalität ebenso von Belang. Eine weitere Frage ist, ob es beispielsweise für Auszubildende spezielle Brutto Netto Rechner für Azubi oder für Teilzeitangestellte besondere Brutto Netto Rechner für Teilzeit gibt und ob diese Brutto-Netto-Rechner Vorteile gegenüber den Standardvarianten aufweisen? Für Pensionäre, Frührentner und Altersrentner gibt es Brutto Netto Rechner Rente. Diese prüfen zum Beispiel, ob der Senior steuerpflichtig ist.

Füllen Sie die folgenden Felder möchst genau und wahrheitsgetreu aus, um möglichst korrekte Aussagen zur Ihrer individuellen Lohnsteuer zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]

Brutto Netto Rechner in Deutschland

Um den Nettoverdienst in Deutschland auszurechnen, stehen eine Reihe kostenfreier Brutto-Netto-Rechner im Internet zur Verfügung. Dabei kann man mit wenigen Eingaben und dem Auswählen aus den Optionen zu den Berechnungskriterien in kurzer Zeit erfahren, wie sich die Sozialabgaben, Steuern oder andere Parameter auf den Nettolohn auswirken. Mit anderen Worten, man sieht unmittelbar, wie viel Geld nach Abzug der verschiedenen Positionen am Ende als Nettobetrag noch übrig sein wird. Außer dem Gehalt für das das Jahr 2020 kann man mit einigen Brutto Netto Rechnern auch noch den Betrag für 2019 berechnen lassen. Diese Funktion ermöglicht es, die Verdienstmöglichkeit 2020 mit dem Stundenlohn 2019 unter Beachtung der Abzüge im vergangenen Jahr zu vergleichen. Es gibt verschiedene Ausprägungen von Brutto Netto Rechnern. Dazu zählen:

  • Brutto Netto Rechner mit Einmalzahlung
  • Brutto Netto Rechner mit Dienstwagen / Brutto Netto Rechner mit Auto
  • Brutto Netto Rechner mit BAV (Betrieblicher Altersvorsorge)
  • Brutto Netto Rechner mit Sonderzahlung
  • Brutto Netto Rechner mit Weihnachtsgeld
  • Rechner mit besonderen Faktoren.

Welche Steuerklassen gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es sechs Steuerklassen. Die Unterschiede sind nachfolgend aufgeführt und werden von Standard Lohnrechnern berücksichtigt:

Steuerklasse 1

Die Steuerklasse I ist gültig für alleinlebende Personen. Diese sind entweder ledig, geschieden, leben als Verheiratete in Trennung oder sind verwitwet. Die betreffende Person hat keine Kinder.

Steuerklasse 6

Die letzte der möglichen Steuerklassen, die Steuerklasse VI ist gültig für Personen mit einer zusätzlichen Lohnsteuerkarte. Dies wird in der Praxis angewendet, wenn die betreffende Person noch ein weiteres Dienstverhältnis bzw. einen weiteren Arbeitsvertrag besitzt. Diese Steuerklasse weist die höchste steuerliche Belastung auf, da in dieser Klasse keine Freibeträge Berücksichtigung finden.

Steuerklasse 2

Auch die Steuerklasse II ist gültig für alleinlebende Personen. Diese sind ledig, verwitwet oder geschieden. Sie sind alleinerziehend und haben mindestens ein Kind. Personen, die sich in Steuerklasse II befinden, besitzen Anspruch auf steuerliche Entlastung, wie z.B. Kinderfreibetrag.

Steuerklasse 5

Die Steuerklasse mit dem V im Namen, die Steuerklasse V ist gültig für einen der beiden Ehepartner, wenn diese Steuerklasse beantragt wurde. Der andere Partner wird dann nach Steuerklasse III veranlagt. Dieses Vorgehen lohnt sich besonders, wenn beide Ehepartner über sehr unterschiedliche Einkommen verfügen. Eine genauere BEschreibung finden Sie unter der Steuerklasse 3.

Steuerklasse 3

Die Steuerklasse III ist gültig für verheiratete Personen. Diese können Alleinverdiener oder Doppelverdiener sein. Das heißt, entweder erhält ein Ehepartner Gehalt bzw. Verdienst aus einer Tätigkeit oder beide Ehepartner haben Einkünfte aus einer Tätigkeit. Ein Partner von beiden kann Steuerklasse V beantragen. In der Praxis bietet sich dies vor allem dann an, wenn einer von beiden Ehepartnern deutlich weniger verdient als der andere. Die monatliche Steuerbelastung ist dann bei dem mehr verdienenden Partner geringer, als wenn beide Partner nach Steuerklasse IV veranlagt werden.

Steuerklasse 4

Die Steuerklasse IV ist gültig für verheiratete Personen, die beide monatliche Einkommen erzielen. Diese Steuerklasse wird vor allem von Ehepartnern gewählt, die ungefähr die gleichen monatlichen Einkünfte besitzen.

Steuern und Abgaben

Nach Eintrag des Bruttogehaltes oder -lohnes wählt man aus, welcher Beitragsgruppe man in Österreich angehört. Es gibt häufig die Auswahl Angestellter, Arbeiter oder Pension. Für Pensionäre gibt es eigene Brutto Netto Rechner Rente, mit denen man seine Pensionsansprüche berechnen kann. Weitere Eingabe- bzw. Auswahlfelder sind Abfragen nach der Anzahl der Kinder und ob dem Benutzer des Brutto Netto Rechners der Alleinverdienerabsetzbetrag (AVAB) unter Berücksichtigung der Anzahl der Kinder zusteht. Ein anderes Auswahlfeld ist häufig das Bundesland, in dem man lebt. Auch sind Eingabefelder für einen Lohnsteuerfreibetrag und die Höhe eines Sachbezugs in vielen Brutto Netto Rechnern vorhanden.

Die Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsstelle wird als Pendlerpauschale bei der Berechnung berücksichtigt. In vielen Brutto Netto Rechnern kann man zusätzlich zur Entfernung noch angeben, ob eine Unzumutbarkeit hinsichtlich der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln besteht. Wenn dieser Fall vorliegt, darf die „große“ Pendlerpauschale angesetzt werden. Die Angabe, ob man bei der Mitarbeitervorsorgekasse beitragspflichtig ist, beeinflusst ausschließlich die Arbeitgeberkosten.

Brutto-Netto-Rechner eignen sich gut zur Optimierung des eigenen Nettogehalts. Auch kann man sich mit den Brutto-Netto-Rechnern beispielsweise Fragen nach den Folgen eines höheren Freibetrages oder nach den Auswirkungen eines reduzierten Sachbezuges selbst beantworten. Dies gilt zum Beispiel auch für Überlegungen nach den Verdienstauswirkungen, wenn man einen Umzug plant im Hinblick auf die Pendlerpauschale oder den Abgabesatz in dem avisierten Bundesland. Diese Fragen kann man sich mit Brutto-Netto-Rechnern meist schnell, einfach und kostenfrei beantworten.

Steuern sparen beim Gehalt durch Abzugspositionen bei der Gehaltsberechnung - Mehr Netto vom Brutto

Abzugspositionen bei der Gehaltsberechnung

Wenn vom Bruttogehalt die unterschiedlichen Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden, ergibt sich der Nettolohn. Bei Brutto Netto Rechnern wird dies berücksichtigt.

Steuern

Die größte Steuerabzugsposition, dies wird bei jedem Brutto Netto Rechner sichtbar, ist die Lohnsteuer. Diese wird nach dem jeweiligen Lohnsteuersatz vom Bruttogehalt abgezogen. Ein weiterer Abzug erfolgt in Form des Solidaritätszuschlages. Dieser beträgt 5,5 Prozent von der Lohnsteuer und wird von Brutto-Netto-Rechnern ausgewiesen. Bei Zugehörigkeit zur Kirche wird vom Gehalt noch die Kirchensteuer je nach Bundesland in Höhe von 8 bzw. 9 Prozent der Lohnsteuer abgezogen. Daher ist es sinnvoll, bei den Brutto Netto Rechnern das Bundesland anzugeben.

Sozialabgaben

Zu den Sozialabgaben zählen die Beitragssätze für die Krankenversicherung und die Beiträge für die Arbeitslosenversicherung sowie die Rentenversicherung. In Summe sind dies ungefähr 20 Prozent der Abzüge.

Unterschied zwischen Brutto und Netto

Im Zuge der Berechnung des Bruttolohns vom Arbeiter oder des Bruttogehalts beim Angestellten gibt es weitere Fragen, wie z.B. nach dem Unterschied zwischen Brutto und Netto. Bruttobetrag ist das Gehalt beziehungsweise der Lohn, den man mit dem Arbeitgeber im Arbeitsvertrag vereinbart hat. Diesen Betrag erhält man in der Höhe nicht auf seinem Bankkonto gutgeschrieben, da noch die Steuern und die gesetzlichen Abgaben von diesem Bruttoverdienst abgezogen werden. Nettobetrag ist die Summe, die man nach Abzug aller mindernden Positionen am Anfang, der Mitte oder zum Ende eines Monats real auf sein Girokonto per Überweisung erhält.

Wappen von Schweiz - Brutto Netto Rechner in Schweiz

Brutto Netto Rechner in der Schweiz

In der Schweiz gelten anderen Steuersätze und Abgaben bei Brutto Netto Rechnern. Daher gibt es für Schweizer Staatsbürger und Aufenthaltsberechtigte mit Bewilligungsgrad C (Niederlassungsberechtigung) andere Brutto-Netto-Rechner für die Berechnung des Gehaltes als in Deutschland. Die Basis für die Berechnung bildet, wie bei allen Brutto-Netto-Rechnern, der Bruttolohn. In der Schweiz wird oft der Jahresbruttolohn, der Beschäftigungsgrad in Prozent (um zu ermitteln, ob Voll- oder Teilzeit vorliegt), das Alter und der Familienstand (Zivilstand) eingetragen.
Darüber hinaus sind noch die Anzahl der Kinder bis 12 Jahre sowie in der Altersklasse von 12 bis 16 Jahre und die Anzahl der Kinder über 16 Jahre, die sich noch in einer Ausbildung befinden, relevant. Die Angaben zur Quellensteuer, der Kirchenmitgliedschaft und die Kantonszugehörigkeit des aktuellen Wohnorts sind für die Berechnung des Nettolohnes ebenfalls von Bedeutung. Man kann sich das Ergebnis in einem Brutto-Netto-Rechner als Monats- oder Jahreswert berechnen lassen. In den Schweizer Brutto-Netto-Rechnern werden neben Lohn auch die Beträge für Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), Invalidenversicherung (IV) und Beiträge laut Erwerbsersatzordnung (EO) ausgewiesen. Die AHV ist gedacht, um den Grundbedarf der Versicherten zu decken und die IV soll finanzielle Folgen im Invaliditätsfall abdecken. Die EO hat zum Zweck, partielle Ausfälle von Einkommen durch Zivilschutz, Militärdienst oder Zivildienst zu kompensieren. Weitere Abzugspositionen im Schweizer Rechner sind Beiträge für die Arbeitslosigkeitsversicherung (ALV), Nichtberufsunfallversicherung (NBU) und für die Krankentagegeldversicherung (KTG). Die NBU dient der Absicherung für finanzielle Folgen bei Unfällen, die außerhalb des Arbeitsplatzes entstehen. Eine freiwillige Versicherung ist die KTG, die meist zur Hälfte vom Arbeitgeber und zur anderen Hälfte vom Arbeitnehmer getragen wird. Weitere Abzüge werden in Form von Beiträgen zur Pensionskasse oder zur Ausgleichskasse auswiesen. Unter dem Strich steht dann die Summe des voraussichtlichen Nettolohnes. In erster Linie sind die meisten Brutto Netto Rechner für Angestellte geeignet, da für Beamte in der Schweiz teilweise andere Steuersätze gelten. Die Angaben erfolgen normalerweise in Schweizer Franken (CHF), bei einigen Brutto-Netto-Rechnern wird zusätzlich eine Umrechnung in Euro (EUR) und/oder US-Dollar (USD) angeboten.

Brutto Netto Rechner in Österreich

Mit einem Brutto-Netto Rechner für Österreich kann man als Angestellter oder Arbeiter den zukünftigen oder aktuellen Verdienst nach Abzug von Lohnsteuer und Sozialversicherung und Lohnsteuer als Einwohner dieses Landes berechnen.
Auch in Österreich ist die Basis für alle Berechnungen und Simulationen des Nettoverdienstes das entsprechende Bruttogehalt, welches in den Brutto Netto Rechner vom Benutzer selbstständig einzutragen ist. Die Ermittlung der Sozialversicherungsabgaben, Lohnsteuer und weiterer zusätzlicher Kosten ist komplex. Die Berechnungsgrundlagen enthalten eine Reihe von Ausnahmen und Besonderheiten. Selbst für Experten ist die Ermittlung des Netto-Gehaltes in manchen Fällen eine Herausforderung. Für Laien ist ein korrekter, selbstberechneter Nettoverdienst eine fast unlösbare Aufgabe.

In einem Brutto Netto Rechner können für genaue Berechnungen oft noch weitere Angaben getätigt werden, die dann bei der Berechnung Berücksichtigung finden. Das ist beispielsweise das Jahr, für welches die Berechnung durchgeführt werden soll. Diese Information ist nicht unwesentlich. So wurden zum Beispiel im Rahmen der Steuerreform 2016 deutliche Änderungen in den Berechnungsvorschriften vorgenommen. Standard Brutto-Netto-Rechner berücksichtigen die jeweils gültigen steuerlichen Abzüge sowie die Sozialabgabenprozentsätze. Bei einigen Brutto Netto Rechnern kann man auswählen, ob man aus dem Bruttowert den entsprechenden Nettowert berechnen will oder vom Nettowert ausgehend den Bruttowert ausgewiesen haben möchte. Das bedeutet, einen von beiden Beträgen sollten Sie eintragen. Es gibt Brutto-Netto-Rechnern, bei denen man angeben kann, zu welcher Beitragsgruppe man gehört. Diese Angabe dient der Unterscheidung der Tätigkeit als Arbeiter oder Angestellter.

Wappen von Österreich - Brutto Netto Rechner in Österreich

Sozialversicherung

Arbeitslosen- und Krankenversicherung sowie der Wohnbauförderungsbeitrag werden vom Arbeitnehmer und vom Arbeitgeber jeweils zur Hälfte getragen. Die Basis für den Abzugsbetrag bildet jeweils das Bruttoentgelt. In Österreich beträgt die Arbeitslosenversicherung aktuell sechs Prozent, sodass der Angestellte drei Prozent trägt. Bei der Krankenversicherung trägt der Arbeitnehmer 3,87 Prozent. Beim Wohnbauförderungsbeitrag werden 0,5 Prozent der Bruttosumme fällig. In die Pensionsversicherung hat der Angestellte bzw. Arbeiter 10,25 Prozent als Abgabe einzuzahlen, während es 12,25 Prozent auf Seite des Arbeitgebers ist. Den Beitrag in Höhe von 0,5 des Bruttoverdienstes hat der Arbeitnehmer zur Arbeiterkammerumlage allein zu tragen.

Brutto-Netto-Rechner der AOK

Informationen des AOK-Rechners

Der Brutto Netto Rechner der AOK ist ein nützliches Tool gerade bei Neueinstellungen oder in Gehaltsverhandlungen. Mit ihm lassen sich viele Abzüge bei der Gehaltsberechnung berücksichtigen. Er ist sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber geeignet. Mit dem Brutto-Netto-Rechner der AOK kann man sich folgende Fragen beantworten:

  • Wie hoch ist die Summe der Abzüge des Bruttogehalts?
  • Welchen Anteil trägt der Arbeitgeber?
  • Wie viel Kirchensteuer sind abzuführen?
  • Wie wirken sich unterschiedliche Lohnsteuerklassen auf das Gehalt aus?
  • Welche Höhe umfassen die Umlagen?
  • Welche Auswirkungen haben vermögenswirksame Leistungen auf das Nettogehalt eines Arbeitsnehmers?
  • Wie beeinflusst eine Direktversicherung das Entgelt?
  • Welche Auswirkungen besitzen Freibeträge oder Hinzurechnungsbeträge?
  • Wie vorteilhaft wirkt sich ein Dienstwagens auf das Nettogehalt aus?

Zum Gehalts- & Brutto-Netto-Rechner 2021 der AOK

Um den Brutto-Netto-Rechner zu nutzen, benötigt man einige Eckdaten. Neben dem Bruttogehalt ist der Berechnungszeitraum, das betreffende Bundesland, in dem man beschäftigt ist, das Geburtsjahr und die Steuerklasse einzutragen beziehungsweise auszuwählen. Darüber hinaus ist auszuwählen, ob man über 23 Jahre alt ist oder keine Kinder hat, um zu hinterlegen, ob ein Beitragszuschlag zur Pflegeversicherung fällig wird. Die Berechnung hat die Beitragssätze der verschiedenen Allgemeinen Ortskrankenkassen bereits im Hintergrund hinterlegt, man kann aber auch „Andere Krankenkasse“ auswählen und nach Eintragung des Beitragssatzes kann die Berechnung beginnen. Man kann zusätzlich noch Angaben über Freibeträge, die vermögenswirksame Leistungssparrate, eine vorhandene Direktversicherung eintragen. Auch der, wenn bekannt, geldwerte Vorteil des Dienstwagens lässt sich hinterlegen. Je genauer und umfangreicher die Eintragungen sind, desto exakter ist die Netto-Summe, die ausgerechnet wird. Man kann das Ergebnis der Gehaltsberechnung in Tabellenform als Datei, entweder im Excel- oder PDF-Format exportieren. Der Anbieter dieses Brutto Netto Rechners weist unterhalb der Berechnung darauf hin, dass dieses Tool als erste Orientierung dient, ein komplettes Lohn- und Gehaltsabrechnungsprogramm jedoch nicht ersetzt. Außerdem wird man darauf hingewiesen, dass die Ergebnisse keine Auskunft über die eigene Steuerschuld geben.

FAQs zum Brutto-Netto-Rechner

Wie berechnet man den netto Stundenlohn mit einem Brutto Netto Rechner?

Da die Arbeitszeiten aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Arbeitstagen in den Monaten abweichen, ist eine Formel für die Anzahl der monatlichen Stunden notwendig. Die Rentenversicherung des Bundes akzeptiert als Basis zur Berechnung der mittleren monatlichen Stundenzahl folgende Formel: Wöchentliche Arbeitszeit × 13 / 12 x 4. Daraus ergeben sich bei einer 40-Stunden-Arbeitswoche 173,33 Stunden im Monat.

10 Euro Stundenlohn brutto - wie viel bleibt netto?

Bei einem Stundenlohn von 10 Euro brutto und einer 40 Stunden Arbeitswoche ergibt sich ein Monatsgehalt von 1.733 Euro netto. Denn gemäß einer Formel beinhaltet ein durchschnittlicher Monat 173,33 Arbeitsstunden (40 Stunden * 13/12 * 4 Wochen) und somit 10 Euro mal 173,33 Stunden = 1.733 Euro.

12 Euro Stundenlohn brutto - wie viel bleibt netto?

Bei einem Stundenlohn von 12 Euro brutto und einer 40 Stunden Arbeitswoche ergibt sich ein Monatsgehalt von 2.080 Euro netto. Denn gemäß obiger Formel beinhaltet ein durchschnittlicher Monat 173,33 Arbeitsstunden (40 Stunden * 13/12 * 4 Wochen) und somit 12 Euro mal 173,33 Stunden = 2.080 Euro.

Wie viel bekomme ich die Stunde?

Um den Stundenlohn auszurechnen, kann man seinen Monatsverdienst durch 173,33 Arbeitsstunden teilen. Das Ergebnis ist der Lohn/Gehalt pro Stunde.

Wie viel ist der Mindestlohn in netto?

Aufgrund der unterschiedlichen Wohnorte, Steuern und Sozialabgaben kann zu dieser Frage keine eindeutige, allgemeingültige Antwort gegeben werde. Es kann eine Netto-Mindestlohn-Spanne beziffert werden. Der Nettomindestlohn liegt im Bereich zwischen 1120 Euro und 1320 Euro im Monat.

Wie wird ein Monatslohn berechnet?

Der Monatslohn wird wie folgt berechnet: Wöchentliche Arbeitszeit × 13 / 12 x 4. Daraus ergeben sich bei einer 40-Stunden-Arbeitswoche 173,33 Stunden im Monat. Diese Zahl wird mit dem Stundenlohn multipliziert. Das Ergebnis ist der Monatslohn.

Wie rechnet man von brutto auf netto?

Man berechnet Bruttolohn minus Steuern (je nach Steuerklasse), minus Sozialabgaben (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung) minus Kirchensteuer plus Freibetrag in Abhängigkeit der Anzahl noch im Haushalt lebender Kinder. Dann kommen noch weitere Freibeträge und optionale Abzüge hinzu. Ein Brutto-Netto-Rechner hilft bei der Berechnung.

Was ist der Netto Stundenlohn?

Der Netto Stundenlohn ist der Lohn pro Stunde nach Abzug aller Steuern und Sozialabgaben. Die Berechnung ist leichter, wenn man aus dem Brutto-Monatslohn den Netto-Monatslohn berechnet und danach dieses Netto-Monatsentgelt durch die geleisteten Stunden teilt.

Wie viel Euro pro Stunde verdient man?

Wenn man 40 Stunden pro Woche als Arbeitszeit ansetzt und der Monat mit 4 Wochen betrachtet wird und den Faktor 13/12 berücksichtigt, dann kann man seinen Monatslohn durch 173,33 teilen und erhält einen Wert für den Stundenlohn.

Zum Beispiel bei 2000 Euro brutto: 173,33 Stunden = 11,54 Euro pro Stunde.

Wie berechnet man den Durchschnittslohn?

Um einen Durchschnittslohn zu berechnen, sollte man sinnvollerweise mehrere Monate in die Betrachtung einbeziehen. Am einfachsten geht es mit 3 Monaten. Hier ein Beispiel zur Berechnung:

Monatsgehalt Brutto: 3.500 Euro, Arbeitsstunden wöchentlich: 40. Drei Monate beinhalten 13 Wochen. Damit ergibt sich die durchschnittliche Stundenzahl pro Monat wie folgt: 40 Wochenstunden x 13 Wochen: 3 Monate = 173,33 Std. Es gibt sich ein Stundenlohn von: 3.500 Euro: 173,33 Std = 20,19 Euro / Stunde.

Ist 10 Euro die Stunde viel?

Dies Frage ist schwer mit ja oder nein zu beantworten. 10 Euro pro Stunde netto sind bereits deutlich mehr als 10 Euro brutto.

Wie hoch ist der Mindestlohn in der Gastronomie?

Ab dem 1. Januar 2020 steht grundsätzlich allen abhängig Beschäftigten ein Anspruch auf eine Vergütung von wenigstens 9,35 Euro brutto je Arbeitsstunde zu. In NRW gibt es noch eine Ausnahmeregelung, wenn der Arbeitgeber im Verband DEHOGA organisiert ist. Dann beträgt der Mindestlohn 9,80 Euro pro Stunde.

Was ist der Mindestlohn in der Pflege?

Am 01.05.2020 tritt die vierte Pflegearbeitsbedingungenverordnung für eine Laufzeit von 24 Monaten in Kraft. Damit steigt ab 01.07.2020 der allgemeine Pflegemindestlohn im Osten von derzeit 10,85 Euro auf 11,20 Euro und im Westen von 11,35 Euro auf 11,60 Euro. Eine weitere Erhöhung erfolgt im Jahr 2021 in zwei Stufen. Ab 01.04.2022 wird der Pflegemindestlohn einer ungelernten Pflegekraft 12,55 Euro, eines ausgebildeten Pflegehelfers 13,20 Euro sowie einer examinierten Pflegefachkraft 15,40 Euro betragen.

Wie viel netto sind 4000 Brutto?

Bei der Annahme, dass ein Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen beschäftigt ist, keine Kinder hat, keine Kirchensteuer zahlt und nach 1957 geboren ist sowie nach Steuerklasse 1 veranlagt wird, bleiben noch 2.491,21 Euro netto übrig. Man kann dafür am besten einen Netto Brutto Rechner verwenden.

Wie rechnet man Stundenlohn in Monatslohn?

Mit einem Brutto Netto Rechner auf Stundenbasis kann man bei einem Brutto-Stundenlohn von 10 Euro und einer 40stündigen Arbeitswoche ergibt sich ein Monatsgehalt von 1.733 Euro. Denn gemäß obiger Formel beinhaltet ein durchschnittlicher Monat 173,33 Arbeitsstunden (40 Stunden * 13/12 * 4 Wochen) und somit 10 Euro mal 173,33 Stunden = 1.733 Euro. Mit einem Brutto Netto Rechner kann man auch Stundenlohn in Monatslohn leicht umrechnen.

Wie berechnet man Monatslohn aus Stundenlohn?

Umgekehrt erhält man bei einem Brutto Nett Rechner auf Stundenlohnbasis nach Eingabe eines monatlichen Bruttoeinkommens in Höhe von beispielsweise 2.000 Euro einen Stundenlohn von 11,54 €. Auch dies wurde gemäß obiger Formel berechnet, nach der ein Monat durchschnittlich 173,33 Arbeitsstunden beinhaltet (2.000 Euro geteilt durch 173,33 Stunden = 11,54 €).

Wie rechnet man Wochenstunden in Monatsstunden um?

Die Regelarbeitszeit beträgt 4o Stunden pro Woche. Ein Monat hat im Durchschnitt vier Arbeitswochen. Da es auch Monate mit 5 Wochen gibt, gibt es einen Faktor von 13/12, der die Berechnung genauer macht. Das bedeutet monatlich sind es im Durchschnitt 173,33 Arbeitsstunden.

Wie berechne ich die Mehrwertsteuer aus einem Betrag heraus?

Der aktuelle Mehrwertsteuersatz beträgt 19 Prozent. Wenn ein Gut beispielsweise 100 Euro kostet, dann sind 19 Euro davon der Betrag für die Mehrwertsteuer. Es gibt auch Ausnahmen, z.B. Nahrungsmittel, die mit sieben Prozent Mehrwertsteuer belegt sind.

Wie berechnet man die Lohnsteuer vom Bruttogehalt?

Die Lohnsteuer ist abhängig von der Höhe des Bruttogehalts und der Steuerklasse. Eine einheitliche Berechnungsformel gibt es nicht. Ein Brutto Netto Rechner ist das geeignete Mittel, die Lohnsteuer zu berechnen. Einen Brutto Netto Rechner in Prozent-Angabe, findet man leider noch nicht.

Wie rechnet man 20% aus?

Wenn man 20 Prozent von einem Ausgangsbetrag berechnen will, kann man diesen durch fünf teilen. Einer dieser fünf Teile entspricht 20%. Beispiel: 100 : 5 = 20.

Was ist heute ein normaler Stundenlohn?

Der Durchschnittsstundenlohn liegt aktuell bei kleinen Unternehmen (bis 9 Mitarbeitern) bei 12,39 Euro und bei großen Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern bei 21,99 Euro.

Ist 12 Euro Stundenlohn gut?

Aktuell sind 12 Euro Stundenlohn nicht selten. Wenn die 12 Euro netto sind, umso besser. Genauere Berechnungen sind mit einem Brutto Netto Rechner sinnvoll.

Wie viel kostet ein Angestellter?

Bei einem Brutto-Verdienst von 2.000 Euro monatlich für den Arbeitnehmer, hat der Arbeitgeber Personalkosten in Höhe von ca. 2.400 Euro ohne zusätzliche Zuwendungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Es gibt für Arbeitgeber spezielle Brutto Netto Rechner.

Sind 20 Euro Stundenlohn viel?

Bei durchschnittlich 173,33 Stunden im Monat sind dies 3.466,66 Euro brutto. Mit einem Brutto-Netto-Rechner lässt sich dies leicht ermitteln.

Wie viel ist ein guter Stundenlohn?

Das hängt davon ab, was man selbst für Ansprüche hat und ob ein hoher Stundenlohn wichtiger ist als eine Tätigkeit, die innere Zufriedenheit gibt.

Wie viel sind 3000 Euro brutto in netto?

Wenn man in NRW wohnt, Steuerklasse I zugrunde legt, keine Kinder hat und keine Kirchensteuer zahlt wären dies laut Brutto-Netto-Rechner 1.973,94 Euro monatlich netto.

Wie viel bleibt mir bei 1600 Brutto?

Unter den gleichen Voraussetzungen wie in der vorherigen Antwort bleiben von 1600 Euro brutto nach Berechnung mit einem Brutto Netto Rechner 1.193,71 Euro netto übrig.

Wie berechne ich den Stundenlohn Österreich?

Um den Nettolohn mit einem Brutto Netto Rechner zu ermitteln, werden Abzüge wie Sozialversicherung sowie Lohnsteuer und weitere Angaben über Beitragsgruppe, Beitrag zur betrieblichen Vorsorgekasse, Sachbezüge, lohnsteuerfreie Bezüge, Anzahl der Kinder, Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag, Bundesland, Pendlerpauschale und Pendlerkilometer berücksichtigt.

Beispiel: Der Brutto-Netto-Rechner des österreichischen Finanzamtes berechnet bei einem Brutto-Verdienst von 5.000 Euro und der Angabe von 0 Kindern im Feld AVAB einen Nettobetrag von 2.974,57 Euro monatlich. Diese Summe wird dann durch 173,33 (20 Arbeitstage multipliziert mit 8 Stunden und dem 13/12 -Faktor) geteilt. In diesem Beispiel wäre der Stundenlohn 17,16 Euro netto.

Wie wird das Kurzarbeitergeld berechnet?

Kurzarbeitergeld berechnet sich auf Basis des Nettolohnes beträgt ohne ein im Haushalt lebendes Kind 60 Prozent und mit einem Kind 67 Prozent des aktuellen Nettolohnes. Es wird maximal 12 Monate lang gezahlt. Ein Brutto Netto Rechner ist in diesem Fall nicht notwendig.

Wie viel verdient man als Teilzeit-Beschäftigter?

Als Teilzeit-Beschäftigter verdient man üblicherweise den gleichen Stundenlohn wie die Vollzeit-Angestellten. Aufgrund der geringeren Arbeitszeit ist das Monatsgehalt üblicherweise geringer als bei Vollzeit-Mitarbeitern. Die Steuerlast und die Abzüge sind bei Teilzeit-Beschäftigten geringer, dadurch ist das Verhältnis von Brutto- zu Nettoverdienst bei teilzeit-beschäftigten Arbeitnehmern meist günstiger. Brutto Netto Rechner spezialisiert auf Teilzeit gibt es bereits.

Wie viele Stunden im Monat Teilzeit?

Teilzeit-Beschäftigte arbeiten meist zwischen 20 und 30 Stunden pro Woche. Das bedeutet zwischen 88,67 und 130 Stunden monatlich. Ein Brutto Netto Rechner oder Teilzeitbrutto Netto Rechner, der in Stunden rechnet, berücksichtigt dies meist auch.

Wie viel Prozent ist die Lohnsteuer?

Der Prozentsatz der Lohnsteuer liegt aktuell zwischen 14 und 45 Prozent. Brutto Netto Rechner verwenden den korrekten Wert nach Angabe des Bruttogehalts und der Steuerklasse.

Wie rechne ich 100 Prozent aus?

100 Prozent sind der Gesamtbetrag, zum Beispiel der Bruttobetrag. Beispiel Bruttolohn = 3.000 Euro sind gleich einhundert Prozent.

Was ist der Stundenlohn in Deutschland?

Der Stundenlohn gibt an, wie viel ein Arbeitnehmer pro Arbeitsstunde an Entgelt erhält. Der aktuelle Mindest-Stundenlohn in Deutschland beträgt 9,35 Euro.