Unternehmer unterzeichnet den Vertrag zu seinem besten und günstigsten Geschäftskonto

Geschäftskonto - Handhabung, Möglichkeiten, Pflichten & Kosten

Das beste Geschäftskonto für Ihre individuellen Zwecke

Ein Geschäftskonto gehört zu jeder Geschäftstätigkeit. Schließlich will ein Unternehmer seine Rechnungen bezahlen und Einnahmen tätigen. Dabei ist der Unterschied zwischen einem Geschäftskonto und einem privaten Konto nur gegeben, wenn das Unternehmen eine Gesellschaft ist und kein Privatunternehmen. Wer ein Geschäftskonto eröffnen will, sollte einen Geschäftskonto Vergleich durchführen, um das beste Geschäftskonto für seine Zwecke zu finden, dabei gibt es neben den Kosten für Kontoführung und Buchungen auch Service und Erreichbarkeit zu berücksichtigen. Nicht in jedem Fall ist das billigste Geschäftskonto das günstigste Geschäftskonto.

Das beste Geschäftskonto für Ihre individuellen Zwecke

Geschäftskontorechner
Kostenrechner Geschäftskonto
1
Zahlungseingang/Monat:
Nur Zahl, z.B. 3000

2
Durchschnittl. Guthaben:
Nur Zahl, z.B. 5000


3
Beleglose Buchungen/Monat:
  

4
Beleghafte Buchungen/Monat:
  


5
Zusatzoptionen
ec-Karte
Kreditkarte
Nur Filialbanken

6
Unternehmensart:
bitte wählen
  


Geschäftskonten nach Gesamtkosten*
 
Bank / Konto
Grundgebühr p.a.
Gesamtkosten p.a.
1.
Holvi
Builder
0,00 €
0,00 €

2.
Penta
Basic
0,00 €
0,00 €

3.
N26
N26 Business
0,00 €
0,00 €

4.
Kontist
Kontist Free
0,00 €
0,00 €

5.
Fidor Bank
Smart Geschftskonto
0,00 €
0,00 €

6.
FYRST
Fyrst Base
0,00 €
0,00 €

7.
netbank
Geschftskonto Basic
0,00 €
42,00 €

8.
netbank
Geschftskonto Premium
72,00 €
72,00 €

9.
PayCenter
ACC Premium
72,00 €
72,00 €

10.
Kontist
Kontist Premium
108,00 €
108,00 €

* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 23.09.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2015 financeAds.net.
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Fragen & Antworten (FAQ) zum Geschäftskonto für Gründer/ Unternehmer

Gründer haben viele Fragen rund um das Geschäftskonto, die hier beantwortet werden.

Wer eröffnet das Geschäftskonto?

In der Regel eröffnet der Gründer das Geschäftskonto. Auch der Geschäftsführer einer GmbH kann Das Geschäftskonto eröffnen. Eine bevollmächtige Person kann in Ausnahmefällen das Geschäftskonto eröffnen.

Wann muss man ein Geschäftskonto eröffnen?

Die Frage, ab wann ein Geschäftskonto Pflicht ist, lässt sich ganz einfach beantworten. Sobald das Geschäft aus einer Gesellschaft besteht, die eine eigene juristische Person ist, ist ein Geschäftskonto notwendig. Freiberuflicher, die sich fragen: "Wann braucht man Geschäftskonto?", können beruhigt sein. In den meisten Fällen muss kein Geschäftskonto eingerichtet werden, wenn sich geschäftliche und private Ausgaben klar erkennen lassen.

Warum ein Geschäftskonto sinnvoll ist

Um die privaten von den geschäftlichen Buchungen zu unterscheiden, ist ein Geschäftskonto sinnvoll. Es erleichtert die jährliche Einkommenssteuererklärung.

Warum ist ein Geschäftskonto teurer als ein Privatkonto?

Ein Geschäftskonto ist nicht in jedem Fall teurer als ein Privatkonto. Bei Fidor oder N26 zum Beispiel zahlen Sie keine Kontoführungsgebühren für ein Geschäftskonto. Wenn das der Fall ist, liegt es in der Regel an zusätzlichen Serviceleistungen, die mit dem Geschäftskonto verbunden sind.

Gibt es ein Geschäftskonto für Freiberufler?

Ein Geschäftskonto für Freiberufler unterscheidet sich nicht von einem Geschäftskonto für eine Gesellschaft. Allerdings muss ein Freiberufler wie zum Beispiel ein Journalist, ein Texter oder ein Lebensberater kein Geschäftskonto eröffnen. Wenn er es trotzdem möchte, wird das Konto auf seinen Namen geführt. Es erleichtert die Übersicht über geschäftliche und private Einkünfte.

Gibt es ein Geschäftskonto ohne Schufa?

Es gibt Anbieter, die Konten ohne einen Schufaeintrag und ohne Bonitätsprüfung für Privatpersonen und Geschäftskunden anbieten. Das hat Vorteile, wenn ein Privatunternehmer eine negative Schufa hat. Er würde unter Umständen kein Konto bekommen. Für den Inhaber des Kontos und die Kunden macht das keinen Unterschied und ist auch nicht sichtbar. Da es sich um ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis handelt, gibt es allerdings keinen Dispo. Sie können ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis in der Regel nur online eröffnen.

Was ist ein Geschäftskonto für eine GmbH?

Da eine GmbH eine eigenständige juristische Person ist, braucht sie auch ein Konto. Das Geschäftskonto wird im Zuge der Gründung eröffnet, weil die Gründungskosten wie Notar und Handelsregister bereits vom Geschäftskonto bezahlt werden. Wenn die Gesellschafter Einlagen tätigen, erfolgen diese über das Geschäftskonto der GmbH.

Gibt es ein Geschäftskonto bei der Commerzbank oder ein Geschäftskonto bei der Sparda?

Nahezu jedes Unternehmen, das Kontoführung anbietet, bietet auch ein Geschäftskonto. Unternehmer haben daher die Wahl zwischen einem:

  • Geschäftskonto bei der Commerzbank
  • Geschäftskonto bei der Sparda
  • Geschäftskonto bei Fidor
  • Geschäftskonto bei der Deutschen Bank
  • DKB Geschäftskonto
  • Comdirect Geschäftskonto
  • Targobank Geschäftskonto
  • Postbank Geschäftskonto
  • Sparkassen Geschäftskonto
  • und einem N26 Geschäftskonto.

Selbstverständlich kann ein Unternehmer auch ein Geschäftskonto in Österreich, der Schweiz und jedem anderen Land eröffnen.

Kann man ein Geschäftskonto online eröffnen?

In der modernen digitalen Welt herrscht Online Banking inzwischen vor. es ist daher keine Frage, ob auch ein Geschäftskonto online eröffnet und geführt werden kann. Nach dem Antrag auf ein Geschäftskonto wird in der Regel eine Identifizierung per Video oder Post-Ident verlangt. hat das Unternehmen einen Geschäftsführer und stellt es eine Gesellschaft dar, wird der Handelsregisterauszug gefordert.

Kann man ein PayPal Geschäftskonto führen?

Jeder Unternehmer kann bei PayPal auch ein Geschäftskonto führen. Allerdings reicht das nicht aus. Hinter jedem PayPal-Konto hängt ein normales Girokonto bei einem Institut. Dieses Geschäftskonto bei einer Bank muss bei PayPal angegeben werden. Auf die Frage, warum man ein PayPal Geschäftskonto führen sollte, gibt es eine einfache Antwort. Viele Kunden zahlen im Internet bevorzugt mit PayPal. weil sie so in den Genuss des Käuferschutzes kommen. Über ein PayPal Konto kann der Umsatz schnell und unkompliziert generiert werden.

Wie findet man das beste Geschäftskonto?

Vor der Eröffnung eines Geschäftskontos lohnt sich ein Geschäftskonto Vergleich. Der Unternehmer muss die folgenden Aspekte beachten:

  • Kartenkosten
  • Kosten für Buchungen
  • Jahresgebühr
  • Kontoauszüge online/ offline
  • Gebühren für Auszahlungen am Automaten

Wer sehr viele Buchungen hat, sollte auf eine geringe Gebühr für diese Leistung achten und dafür lieber eine höhere Jahresgebühr in Kauf nehmen.

Geschäftskonto - was wird benötigt zur Eröffnung?

Der Unternehmer, der ein Geschäftskonto eröffnen will, braucht bei einem Privatunternehmen seinen Gewerbeschein und seinen Personalausweis. Eine Gesellschaft wird durch einen Handelsregisterauszug und eine Steuernummer ausgewiesen. Der Geschäftsführer kann zusätzlich um den Gesellschaftervertrag gebeten werden. Wer sich beim Eröffnen des Geschäftskontos fragt: "Was brauch ich?", erhält bei jedem Institut eine telefonische Auskunft über die erforderlichen Unterlagen.

Wie hoch sind die Kosten für ein Geschäftskonto?

Je nach Institut sind die Kosten unterschiedlich.
Ein Geschäftskonto bei der Sparkasse kostet zum Beispiel ab 6,90 e im Monat. Ein Geschäftskonto bei der DKB kostet bis maximal 15,00 EUR im Monat. Bei der Postbank kostet ein Geschäftskonto 12,90 EUR und bei der Commerzbank 12,90 EUR monatlich. Hinzu kommen unterschiedliche Gebühren für Überweisungen, Kartennutzung und andere Dienstleistungen. Die deutsche Bank berechnet 8,90 EUR, die Targobank 14,90 EUR und Fidor, Hufsy und N26 führen das Geschäftskonto kostenfrei. Jeder Unternehmer sollte beachten, dass viele Institute verschiedene Formen eines Geschäftskontos anbieten. Die verschiedenen Angebote unterschieden sich im Service und im Preis.

Kontopfändung auf dem Geschäftskonto, was tun?

Nehmen Sie sofort Kontakt zum Gläubiger auf und handeln Sie eine Teilzahlung aus, wenn die Forderung berechtigt ist. Ist sie unberechtigt, müssen Sie vor Gericht wiedersprechen. Das Konto bleibt so lange gesperrt, bis die Pfändung aufgehoben ist. Das kann den Geschäftsbetrieb erheblich beeinträchtigen.

Sonderformen für ein Geschäftskonto

Ein Geschäftskonto kann auch für eine Ltd. oder eine GmbH oder UG in Gründung eröffnet werden. Das betreffende Institut kann Ihnen die erforderlichen Unterlagen nennen, die Sie vorlegen müssen.

Was geht vom Geschäftskonto ab?

Laufende Kosten für Personal, Immobilien, Versicherungen und andere Nebenkosten gehen zu Lasten des Geschäftskontos. Auch Rechnungen von Lieferanten werden vom Geschäftskonto bezahlt. Die Umsatzsteuer, die Einkommenssteuer und unter Umständen die Körperschaftssteuer werden ebenfalls über das Geschäftskonto beglichen. Grundsätzlich werden alle geschäftlichen Buchungen über das Geschäftskonto abgewickelt.

Gibt es ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis?

Wer nicht in die Versuchung kommen will, sein Geschäftskonto zu überziehen, beschützt sich selbst mit einem Geschäftskonto auf Guthabenbasis. Das bedeutet, es kann nur über das Geld verfügt werden, das auf dem Konto ist. Ein Kreditrahmen ist ausgeschlossen. Privatunternehmer mit negativer Schufa können ein Geschäftskonto auf Guthabenbasis ohne Schufa beantragen. Da sie mit ihrem privaten Vermögen haften, schützt sie ein Geschäftskonto nicht davor, Pfändungen zu riskieren, wenn sie verschuldet sind.

Kann man ein Geschäftskonto auf einen anderen Namen eröffnen?

Da Geschäftskonto kann auf einen anderen Namen geführt werden. Obwohl das Finanzamt die Einnahmen in diesem Fall nicht sehen muss, müssen sie dennoch angegeben werden. Außerdem werden die Einkünfte der Person zugerechnet, auf deren Namen das Geschäftskonto läuft.

Was ist bei Buchungen vom Geschäftskonto auf das Privatkonto zu beachten?

Buchung von geschäftlich auf privat sind wie private Entnahmen zu behandeln. Ein Geschäftsführer einer GmbH oder einer UG darf diese Buchungen nur dann tätigen, wenn es ausdrücklich im Gesellschaftervertrag vereinbart ist. Ansonsten sind Geschäfte im sogenannten Innenverhältnis nicht möglich.

Wie kann man ein Geschäftskonto auf Facebook erstellen?

Es ist nicht schwer, ein Geschäftskonto auf Facebook oder auf Instagram zu erstellen. In der Regel werden Daten abgefragt, die in eine Maske eingetragen werden. Anschließend ist das Konto aktiv und dient zum Beispiel dazu, Werbeanzeigen zu bezahlen, die auf Facebook oder Instagram geschaltet werden.

Was ist ein Outlook Geschäftskonto auf dem Handy?

Immer mehr Unternehmen unterstützen den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Das gilt für Privatkonten und für Geschäftskonten. Über eine App werden Zahlungen und Kontobewegungen gesteuert. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Online Banking.

Was ist ein Amazon Geschäftskonto auf Rechnung?

Unternehmer können ein Geschäftskonto bei Amazon anlegen. hier werden dann ihre Einkäufe gebündelt und monatlich per Rechnung begleichen. In anderen Fällen wird die Ware per Rechnung ausgeliefert und der Kunde zahlt nach Erhalt der Rechnung.

Was ist ein Geschäftskonto für Freiberufler?

Es gibt keinen Unterschied zwischen einem Geschäftskonto für Freiberufler und einem Privatkonto, außer dass der Freiberufler auf seinem Geschäftskonto unter Umständen höhere Gebühren entrichtet. Solange es sich nicht um eine Gesellschaft handelt, wird das Konto auch unter dem bürgerlichen Namen des Freiberuflers geführt.

Gibt es ein Geschäftskonto für Ausländer?

Wer sich rechtmäßig in Deutschland aufhält, kann ein Geschäftskonto eröffnen, sofern er die Bedingungen erfüllt. Er legt zum Beispiel die Gewerbeanmeldung oder den Handelsregisterauszug vor, wenn er das Konto beantragt. Die Staatsangehörigkeit spielt für die meisten Institute keine Rolle. Umgekehrt können deutsche Unternehmer im Ausland meist problem Konten eröffnen.

Kann man ein Geschäftskonto in englisch führen?

Ein deutsches Institut wird ein Geschäftskonto in deutscher Sprache führen. Da das Geschäftskonto aber auch im Ausland sein darf, ist es möglich, eine Bank zu finden, die die Kommunikation in englischer Sprache führt.

Was ist ein Geschäftskonto für Selbstständige?

Selbstständige sind alle, die ihre Einkünfte nicht weisungsgebunden nach eigener Entscheidung erzielen. es gibt ein Geschäftskonto für Kleinunternehmer, ein Geschäftskonto für Gründer und ein Geschäftskonto für Kleingewerbe. Diese Selbstständigen unterscheiden sich von Gesellschaften dadurch, dass sie als natürliche Person ihr Geschäft betreiben. In diesen Fällen wird das Geschäftskonto unter dem Namen des Unternehmers geführt. die gleichen Bedingungen gelten für ein Geschäftskonto für eine GbR. Hier haben meist alle Gesellschafter eine Vollmacht.

Gibt es in Deutschland ein Geschäftskonto für ausländische Firmen?

Selbstverständlich können ausländische Firmen ein Geschäftskonto bei einem deutschen Institut eröffnen, wenn die erforderlichen Unterlagen beigebracht werden können. Auch Vertreter mit Bankvollmacht können ein Geschäftskonto für eine ausländische Firma eröffnen.

Was ist ein Geschäftskonto für Amazon FBA?

Amazon FBA ist eine Geschäftstätigkeit, die einen Gewerbeschein erfordert. Mit diesem kann ein Geschäftskonto eröffnet werden.
Wer sich mit Amazon FBA sein Unternehmen aufbauen will, beginnt wahrschienlich als Kleinbetrieb. Trotzdem müssen die Einkünfte versteuert werden. Der Unternehmer kann mit seiner Gewerbeanmeldung um ein Geschäftskonto bemühen. es wird allerdings auf seinen eigenen Namen eingetragen werden.

Was ist ein Geschäftskonto für einen Online Shop?

Es spielt keine Rolle, welches Geschäft betrieben wird. Ein Geschäftskonto für einen Online Shop ist mit einem anderen Geschäftskonto identisch. Der Unternehmer sollte unbedingt zusätzlich ein Geschäftskonto bei Ebay und bei PayPal eröffnen, um bessere Umsätze zu erzielen. Bei einem Online-Shop sollte der Unternehmer darauf achten, dass sein Geschäftskonto einen umfassenden Service für Online Gewerbe bildet.

Was sollten sie von einem Geschäftskonto erwarten?

Zuerst einmal darf ein Geschäftskonto nicht überteuert sein. Die Kosten sind allerdings von der Steuer absetzbar. Außerdem solle ein Geschäftskonto unbegrenzte Buchungen zulassen. Achten Sie beim Online Konto ohne Schufaabfrage darauf, ob die Höchstsumme für das Konto ausreicht, damit Sie Ihre Geschäfte tätigen können. Die täglichen Überweisungslimits müssen zu Ihrer Firma passen. Die Gebühren am Automaten sollten nicht zu hoch sein, denn ein Unternehmen kann jeden Cent sinnvoller einsetzen als in Gebühren. Schnelle Bearbeitungszeiten und ein telefonischer Support, am besten rund um die Uhr, sollte ebefalls gegeben sein.