Immobilien GmbH gründen

Immobiliengesellschaft | Immobilien GmbH gründen

Immobiliengesellschaft Gründen - HDB klärt auf

Immobiliengesellschaft | Immobilien GmbH gründen

Kaum jemand kommt auf die Idee, vor dem Kauf eines Häuschens im Grünen eine GmbH zu gründen. Dies macht bei selbstgenutzten Immobilien häufig auch keinen Sinn. Anders sieht es jedoch aus, wenn die Immobilie als Kapitalanlage gekauft wird. Hier liegen in einer solchen Entscheidung viele Vorteile verborgen. Wer sein Geld schützen will und möglichst klug wirtschaftet, sollte vor dem geplanten Immobiliengeschäft über eine GmbH nachdenken.

Warum Privatleute vor dem Immobilienkauf eine Firma gründen sollten

Firmengründung und Privatperson gehören für viele nicht unbedingt zusammen. Dabei lässt sich mit der Gründung einer GmbH auch für Privatleute eine Menge Geld sparen, wenn Immobilienbesitz vorhanden ist. Wer eine Immobilie kauft, muss alle Einkünfte die er damit erzielt, mit seinem gegenwärtigen Einkommenssteuersatz versteuern. Das bedeutet, dass Mieteinnahmen zum Einkommen hinzugerechnet werden. Bei einem Steuersatz von 42 Prozent macht das im Jahr schon eine vierstellige Summe aus. Ist die Immobilie jedoch über eine GmbH erworben, entfällt diese Steuer. Dagegen wird die Körperschaftssteuer in Höhe von 15 Prozent fällig. Wenn Sie geltend machen können, dass die GmbH nicht gewerblich, sondern nur zur Verwaltung des Vermögens tätig ist, entfällt die Gewerbesteuer. Dabei ist jedoch besonders zu beachten, dass keine gewerbliche Tätigkeit durch die GmbH erfolgen darf. Diese darf nur eigenes Vermögen verwalten (vgl. § 9 GewStG Nr. 1 Satz 2) und es ist ein Antrag beim Finanzamt erforderlich.

In Immobilien investieren - privat oder betrieblich?

Wer über Immobilien seine eigene Kapitaldecke vergrößern will, kann das als Privatperson oder als Unternehmer erreichen. Eine GmbH als Eigentümer und Vermögensverwalter zu gründen, bedeutet, dass die Einkommenssteuern gespart werden. Hierfür hat der Gesetzgeber Rahmenbedingungen geschaffen. Wer innerhalb von fünf Jahren drei oder mehr Immobiliengeschäfte (Verkäufe) tätigt, kann die Einstufung als Gewerbetreibender nicht umgehen und wird zur Zahlung von Gewerbesteuer verpflichtet. Der Privatmann, der mit wenigen Mietobjekten Einnahmen erzielt, hat erhebliche Steuervorteile durch eine GmbH, insbesondere wenn reinvestiert werden soll.

Welche Immobilien kauft man besser als Privatperson und welche in Form einer vermögensverwaltenden GmbH?

Immobilien zur privaten oder eigenen gewerblichen Nutzung kann eine Privatperson kaufen. Der Nachteil ist die Spekulationssteuer, die anfällt, wenn die Immobilie vor Ablauf von zehn Jahren wieder verkauft wird. Wer vorhat, Einkünfte aus seiner Immobilie zu erzielen (Vermietung), sollte den Kauf über eine vermögensverwaltende GmbH abwickeln. Bei größeren Objekten sind beim Verkauf dann auch sogenannte Share-Deals möglich, sodass beim Verkauf die Grunderwerbssteuer gespart wird und dadurch ein erhöhter Kaufpreis erzielt werden kann.

Ab wann lohnt sich eine Immobilien GmbH?

Die Frage, ob sich die Gründung einer GmbH für den Kauf einer Immobilie lohnt, richtet sich in erster Linie nach dem Einkommenssteuersatz, dem der Immobilienbesitzer nach dem Kauf der Immobilie zahlen muss sowie dem Umfang des Investments. Wer eine Einkommensteuer von 14 Prozent zahlt, könnte mit zusätzlichen Mieteinnahmen unter einen höheren Steuersatz fallen. Wer mit seinem Einkommen und den Mieteinnahmen den Spitzensteuersatz zu erwarten hat, sollte unbedingt über die Gründung einer Immobilien GmbH nachdenken. Als Faustregel gilt: Wenn die Steuern auf die Mieteinnahmen höher ist als 35 Prozent der Mieteinnahmen, sollte eine Gesellschaft gegründet werden.

Jetzt beraten lassen

Was muss man bei der Gründung einer Immobilien GmbH beachten?

Neben der Frage, ob sich die Gründung der GmbH für den Erwerb einer Immobilie rechnet, sollte auch beachtet werden, dass die Gewerbesteuer nur dann erlassen wird, wenn der Gründer nachweisen kann, dass er keine gewerblichen, sondern nur private Immobiliengeschäfte tätig. Wer Grundstücke an- und verkauft oder mehr als drei Objekte in fünf Jahren kauft oder veräußert, handelt per Definition gewerblich. Auch, wer seine Immobilien selbst renoviert oder saniert gilt als Gewerbetreibender. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie mit einer Immobilien GmbH die erhöhte Abschreibung von 3 % (statt 2 %) nutzen können.

Gründung einer Immobilien GmbH mit HDB Gesellschaften

Welche Voraussetzungen muss der Gründer erfüllen?

Wer eine Immobilien GmbH gründen will, wird in der Regel der Geschäftsführer der eigenen GmbH werden. Hier müssen einige rechtliche Bedingungen erfüllt sein. So darf zum Beispiel in der Vergangenheit keine Verurteilung im Rahmen des Insolvenzrechts erfolgt sein. Wer wegen Konkursverschleppung verurteilt ist, sollte sich erkundigen, ob die Wartefrist für eine erneute Tätigkeit als Geschäftsführer erfüllt ist.

Der Immobilienkauf über eine GmbH

Der Immobilienkauf über eine GmbH ist nicht anders als der Immobilienkauf durch eine Privatperson. Die Immobilie und ihre Erträge gehören zum Gesellschaftskapital. Gewerbesteuern fallen nicht an, wenn die GmbH vermögensverwaltend und nicht gewerblich tätig ist.

Kann eine Immobilien GmbH einen Kredit erhalten?

Auch eine Gesellschaft ist kreditwürdig. Allerdings dürfen die Verbindlichkeiten nicht aus dem Stammkapital getilgt werden. Wer Immobilien gewerblich erwirbt und finanziert, kommt allerdings nicht um die Gewerbesteuer herum. Eine Immobilien GmbH kann jedoch auch Kredite vergeben. Sollten die Gelder nicht zurückgezahlt werden, können die Verluste abgeschrieben werden. Für die gewerbliche Vergabe von Krediten ist allerdings in den meisten Fällen eine Lizenz notwendig.

Die Vermögensverwaltende GmbH

Das Ziel dieser Gesellschaftsform ist, Steuern zu sparen durch die Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH. Da die Körperschaftssteuer der GmbH mit 15 Prozent niedriger ist als die meisten Einkommenssteuersätze, ist eine Gründung zur Vermögensverwaltung ein legaler und sinnvoller Schritt, um die Steuerlast zu mindern. Dies insbesondere, wenn das Geld reinvestiert werden soll.

Was muss man beachten, wenn man eine Immobilien GmbH vererben will?

Die Anteile einer GmbH sind vererbbar. Im Gesellschaftsvertrag kann aber festgelegt werden, dass die Erben eine Abfindung erhalten und ihre Anteile nicht übernehmen. Es ist auch möglich, dass vereinbart wurde, dass die Anteile eines verstorbenen Gesellschafters übergehen, die Erben aber eine Abfindung in Höhe des Gegenwerts erhalten. Die Pflicht, im Zuge einer Erbschaft oder einer Schenkung, Steuern auf das erhaltene Vermögen zu entrichten, wird bei einer GmbH nicht gemindert. So kann auch mit Partnern eine Immobilien GmbH gegründet werden und eine Unternehmensnachfolge geregelt werden.

Wie verwendet man die Vermögensverwaltende GmbH als Immobilieninvestor?

Wer eine vermögensverwaltende GmbH als Immobilieninvestor nutzen will, sollte sich als Geschäftsführer vor Augen führen, dass neben der Körperschaftssteuer auch Gewerbesteuern anfallen. Die Investition muss also umfangreich und erfolgsorientiert geschehen. Der Vorteil für den Investor ist der Ausschluss einer Haftung mit dem Privatvermögen des Investors. Alex Düsseldorf Fischer erklärt kurz über die Vermögensverwaltende GmbH.

Wie wird eine Immobiliengesellschaft gegründet?

Die Gründung einer Immobiliengesellschaft verläuft im Wesentlichen wie die Gründung jeder anderer Gesellschaft auch. Die folgenden Schritte sind einzuhalten:

  1. Erstellung eines Gesellschaftsvertrags. Hier wird auch der Zweck der GmbH festgeschrieben. Im Falle der Immobiliengesellschaft handelt es sich um Vermietung, Erschließung, Finanzierung, Realisierung oder Vermarktung von einer oder mehreren Immobilien und deren Verwaltung. Bei der vermögensverwaltenden GmbH ist der Unternehmenszweck die Verwaltung eigenen Vermögens.
  2. Beurkundung des Gesellschaftsvertrages durch einen Notar. Hier müssen alle Gesellschafter anwesend sein und den Vertrag unterzeichnen.
  3. Einzahlung der Stammeinlage.
  4. Meldung der GmbH Gründung beim Handelsregister durch den Notar.
  5. Erhalt der Eintragungsbestätigung durch das Amtsgericht.

Wenn Sie die notwendigen Schritte nicht selbst durchführen wollen, kann Ihnen der Kauf einer Vorratsgesellschaft nützlich sein, um Zeit und Mühe zu sparen.

Ist eine Immobilien GmbH oder eine GbR die richtige Wahl?

Wer eine GbR gründet, spart sich den Eintrag ins Handelsregister und braucht keine Stammeinlage. Dafür haften die Gesellschafter mit ihrem privaten Vermögen für alle Verluste. Auch steuerliche Vorteile sind durch die GbR nicht zu erwarten, da die Einkünfte der GbR wie andere Einkünfte der Gesellschafter versteuert werden. Dennoch ist diese Variante für Familien sinnvoll, wenn insbesondere sukzessive Anteile übertragen werden sollen ohne das ein Notar nötig wird.

Was ist eine Immobilien GmbH & Co. KG?

Die "Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft" (GmbH & Co. KG) ist eine spezielle Form der KG. Hier ist nicht eine natürliche Person, sondern eine GmbH der Gesellschafter. Die volle Haftung des Gesellschafters wird von der Gesellschaft mit beschränkter Haftung übernommen (GmbH). In der Praxis handelt es sich um eine insgesamt beschränkt haftende Personengesellschaft, in der keine natürliche Person die unbeschränkte Haftung übernehmen muss. Auf diese Art ist eine GmbH & Co. KG als eine Mischung zwischen Personengesellschaft und Kapitalgesellschaft. Es besteht eine Haftungsbegrenzung und es können Gewinne / Verluste weitergegeben werden.

Ist eine vermögensverwaltende GmbH & Co. KG der vermögensverwaltenden Immobiliengesellschaft vorzuziehen?

Wenn eine Immobiliengesellschaft aus steuerlichen Gründen gegründet wird, ist die vermögensverwaltende GmbH vorzuziehen, denn in einer GmbH & Co. KG fallen Gewerbesteuern an. Sollte man eine Immobilien-GmbH als Vorschalt-GmbH gründen? Eine Immobiliengesellschaft, die einen Eigentümer vor einer hohen Steuerpflicht schützen soll, ist eine Vorschalt-GmbH. Diese GmbH ist vorgeschaltet, wenn es um Einnahmen aus Immobiliengeschäften geht. Sie verhindert, dass die Einkünfte zum Einkommen des Immobilienbesitzers gezählt werden.

Wann sollte man eine Immobilien Holding gründen?

Holding ist der englische Begriff für ein Unternehmen, das allein dafür gegründet wurde, Kapitalbeteiligen an anderen Gesellschaften zu halten. Der Grundstein für eine Holding wird gelegt, wenn eine GmbH keinen anderen Zweck erfüllt, als Mitgesellschafter bei einer anderen GmbH zu sein.

Wie gründe ich eine Holding?

Gründung einer Immobilien GmbH mit HDB

Die Holdingstruktur bei Immobilieninvestitionen

Hier handelt sich um eine vermögensverwaltende Kapitalgesellschaft, die als alleiniger Gesellschafter an einer weiteren Gesellschaft beteiligt ist. Meist gibt es eine Muttergesellschaft (in der Regel eine GmbH), die mehrere Tochtergesellschaften hat. An diesen hält sie Anteile, gibt ihnen Darlehen und kommt in den Genuss der Gewinnausschüttungen. Im Falle eines Verlusts in einer Tochtergesellschaft bleibt die Muttergesellschaft unbeschadet. Die Muttergesellschaft geht keine Risiken ein, diese werden immer von den Tochtergesellschaften getragen.

Wo lohnt sich eine Immobilien GmbH besonders?

Der Immobilienmarkt in Berlin ist derzeit ein Wachstumsgeschäft. Wer jetzt in Berlin in Immobilien investieren möchte, sollte eine Immobilien GmbH gründen und ein Objekt erwerben, das er vermieten kann. So lassen sich bei den zu erwartenden Mietsteigerungen erhebliche Steuern sparen. Ähnlich sieht es aus, wenn Immobilien in anderen Ballungsgebieten mit hohen Mieten erworben werden. Mit einer Immobilien GmbH in Hamburg, einer Immobilien GmbH in Kiel oder auch einer Immobilien GmbH in Köln lassen sich lohnenswerte Investitionen tätigen, ohne dass die Einkommensteuer die Gewinne sofort wieder schmälert.

Kann man eine Immobilien GmbH kaufen?

Wer sich für eine Immobilien GmbH entschieden hat und sich die langen Behördenzeiten sparen will, kann eine Vorratsgesellschaft kaufen. Dabei handelt es sich um eine GmbH ohne bisherige Geschäftstätigkeit. Hier ist alles so weit vorbereitet, dass der Gründer nur noch den Geschäftszweck eintragen muss, und schon kann er mit seiner GmbH tätig werden. Diese werden auch als vermögensverwaltende GmbHs anerkannt.

Zeit sparen mit einer Vorrats GmbH

Wie kann man eine Immobilien GmbH verkaufen?

Jede Gesellschaft kann verkauft werden. Allerdings sollte vor einem vollständigen Verkauf darüber nachgedacht werden, ob nicht auch ein Verkauf von Anteilen die Lösung darstellen kann.